Innen. Ein schönes, altes Schulgebäude.

Der deutsch-französische Kindergarten befindet sich im Erdgeschoss eines ehemaligen Grundschulgebäudes. Das alte Gebäude bietet viel Platz: drei Klassenräume, eine großräumige Küche, ausgedehnte Flure und kindergerechte sanitäre Anlagen.

Zwei der Klassenräume dienen dem Kindergarten als Gruppenräume. Ein weiterer wird als Mehrzweckraum genutzt, wo in kleineren Gruppen der Französischunterricht, "Graphisme" und bei Bedarf projektbezogene Aktivitäten stattfinden. Die Gruppenräume sind durch Möbel in verschiedene Bereiche und Ebenen (z.B. Bauteppich, Kuschelhöhle, Lesecouch, Puppenecke, Kletterwand etc.) unterteilt, so dass die Kinder sowohl Spiel- und Bewegungs- als auch Rückzugsmöglichkeiten haben.

In einem der langgestreckten Flure steht ein großes Spielgerüst aus Holz, auf dem die Kinder nicht nur bei Regenwetter herumklettern und toben können. Zudem sind dort die Garderoben der Kinder untergebracht, so dass auch Regen- und Turnsachen im Kindergarten verbleiben können.

Außen. Ein schöner, großer Schulhof.

Zu dem ehemaligen Schulgebäude gehört ein sehr großer Schulhof, der zu jeder Jahreszeit genügend Freiraum für den Bewegungs-, Spiel- und Erkundungsdrang der Kinder bietet. Rund um den Platz sind eine Vielzahl von Spiel- und Klettergeräten angeordnet: ein Spielhaus, ein Piratenturm, Schaukeln, Sandkästen, Balancierhölzer etc.

Während der Schulferien kommt außerdem noch der große "Fahrzeugpark" mit seinen Rollern, Dreirad-Taxen, Kettcars usw. auf dem Platz zum Einsatz.